easyCredit BBL Turkish Airlines EuroCup NBA
loading player please wait

Bamberg - Bonn

06. Mai 2017

Spiel 1: Bonn schockt Bamberg

Von Christopher Meltzer

Als Bamberg das letzte Mal ein Playoffspiel verloren hat, war Sepp Blatter noch Präsident der Fifa. Nun verliert der Meister das erste Spiel gegen Bonn. Gleich 93 Punkte lässt Bamberg dabei zu – das gab es in den Playoffs unter Andrea Trinchieri noch nie. Alles Wichtige zur Auftaktpartie in der Übersicht.

 

2 0 92 - - - -
7 1 93 - - - -
  Serie 06. MaiS1 10. MaiS2 14. MaiS3 16. MaiS4 18. Mai


Um die letzte Playoff-Niederlage Bambergs aufzuspüren, muss man in den Archiven schon eine Weile wühlen. Im Juni 2015 unterlag Bamberg im vierten Spiel der Finalserie dem FC Bayern. Anders ausgedrückt: Als Bamberg das letzte Mal ein Playoffspiel verloren hat, war Sepp Blatter noch Präsident der Fifa.

Am Zustand des Fußballverbands hat sich seitdem zwar wenig geändert, doch um die sportliche Verfassung des deutschen Basketballmeisters hatte man sich zuletzt ein paar mehr Sorgen gemacht. Spätestens jetzt horchen auch die Bamberg-Optimisten auf. Denn die Franken haben tatsächlich mal wieder in den Playoffs verloren. Im ersten Spiel auch noch, daheim, in Freak City, gegen Bonn. Besorgniserregend ist: Gleich 93 Punkte hat die Bamberger Abwehr zugelassen. Das gab es in einem Playoffspiel unter Trainer Andrea Trinchieri noch nie.

Und trotzdem wäre es auch dieses Mal fast noch gutgegangen. Der letzte Angriff gehörte Bamberg. Fabien Causeur spielte einen feinen Pass auf Daniel Theis, der frei unter dem Korb stand. Er hätte den Ball nur in den Korb hämmern müssen, wie er es schon so oft gemacht hat. Bamberg hätte wohl gewonnen. Doch der Ball flutschte dem Nationalspieler durch die Finger. Die Halle in Bamberg stand unter Schock.


Bambergs Abwehrleistung. In den letzten beiden Jahren dominierten die Bamberger die BBL vor allem deswegen, da sie besser verteidigten als alle anderen. Das wird gerne vergessen. Klar, auch offensiv setzte Bamberg Maßstäbe. Doch die meisten Kontrahenten scheiterten an der Abwehr. Das belegt auch die Statistik: So viele Punkte wie an diesem Samstagabend hat Bamberg unter Andrea Trinchieri noch nie in einem Playoffspiel kassiert. Es verwunderte daher nicht, dass der italienische Trainer hinterher zugab, die Begegnung in der Defensive verloren zu haben.

Nun darf man nicht unterschlagen: Die Bonner spielten guten Angriffsbasketball. Elf von 22 Dreiern versenkten sie. Spielmacher Josh Mayo dirigierte (neun Vorlagen) und scorte (25 Punkte). Schon vor dem Playoffstart war bekannt, dass Bonns Offensive zu den besten der Liga gehört. Das offenbarte sich auch in Bamberg. Das Problem aber ist: Anders als Bamberg kann Bonn defensiv nicht einen Extra-Gang einlegen. Die Frage also ist: Kann Bonn sich gegen Bamberg nur mit Offensive durchetzen?


Muss man sich nun wirklich um den Meister sorgen? Bonn führt, der Heimvorteil ist weg. Doch im Vergleich mit Bayreuth etwa, scheint Bamberg nicht zu sehr auf diesen angewiesen zu sein. Außerdem: Selbst eine schlechte Leistung hätten die Bamberger noch in einen Sieg umgebogen – wenn den Jerel McNeal beim Stand von 92:92 den Zusatzfreiwurf versenkt oder Daniel Theis den Ball eben gefangen hätte. Als Bambergfan gibt es vorerst keinen Grund, in Panik zu geraten.

Und trotzdem sind da Hinweise, die einen rätseln lassen. Bamberg vergeudete Fast-Break-Angriffe, die vor ein paar Monaten noch eine leichte Übung gewesen waren. Man kann auch sagen: Es fehlte die Leichtigkeit. Die Bamberger haben schon jetzt eine anstrengende Saison hinter sich, die EuroLeague hat viel Kraft gekostet. Andrea Trinchieri hatte ein schwieriges erstes Spiel prophezeit. Doch das hatte er in den Jahren zuvor auch getan. Neu ist nun: Erstmals steht der deutsche Meister vor einem zweiten Spiel unter Druck.

 



92
Andrea Trinchieri Head coach
Brose Bamberg
29-3, 15-1 Heim
93
Predrag Krunic Head coach
Telekom Baskets Bonn
18-14, 7-9 Auswärts
Team Q1 Q2 Q3 Q4 OT Total
BAM 22 24 26 20 - 92
BON 25 22 26 20 - 93
6.150 Zuschauer
BROSE ARENA Bamberg

Game Leader

Josh  Mayo

Josh Mayo

Point Guard

Telekom Baskets Bonn

25
Punkte
Kenneth Horton

Kenneth Horton

Small Forward

Telekom Baskets Bonn

12
Rebounds
Josh  Mayo

Josh Mayo

Point Guard

Telekom Baskets Bonn

10
Assists
Kenneth Horton

Kenneth Horton

Small Forward

Telekom Baskets Bonn

2
Steals
Kenneth Horton

Kenneth Horton

Small Forward

Telekom Baskets Bonn

2
Blocks

Spiel Statistik

BAM

92FG 54.1%
2-Punkte

65%
24-37
48

3-Punkte

38%
9-24
27

Freiwürfe

63%
17-27
17

BAM

36

10

26

18

2

4

18

12

102

BON

93FG 50.8%
2-Punkte

51%
21-41
42

3-Punkte

50%
11-22
33

Freiwürfe

78%
18-23
18

BON

29

7

22

21

4

6

24

6

110

Rebounds
Rebounds Offensive
Rebounds Defensive
Assists
Blocks
Steals
Fouls
Turnovers
Efficiency

Team Vergleich

29

83.51

50.23

1.99

96.0

25.3

18

81.89

49.28

1.87

88.3

25.0

Siege
Punkte pro Spiel
Field Goal %
Größe CM
Gewicht KG
Alter

Letzten 10 Spiele

Brose Bamberg
Telekom Baskets Bonn