easyCredit BBL Turkish Airlines EuroCup NBA
loading player please wait

Euroleague Final Four

19. Mai 2017

Halbfinale 2: Trotz Llull – Fenerbahce folgt Olympiakos ins Finale

Von Fabian Wenninger

Istanbul hat sein Traumfinale: Nach dem späten Triumph von Olympiakos Piräus zieht Fenerbahce gegen Real Madrid nach. Die Türken rauben Madrid dabei die eigene Stärke. Sergio Llull allein kann das nicht kompensieren. Alles zum zweiten Halbfinale.


FENERBAHCE ISTANBUL VS REAL MADRID84:75 (44:34)
Top-Scorer: Udoh (18) – Llull (28)
Top-Rebounder: Udoh (12) – Hunter (7)
Top-Assistgeber: Udoh (8) – Llull (8)


80 Minuten war Fenerbahce Istanbul vor dem Halbfinale von einem möglichen Titel in der Heimat entfernt. Jetzt sind es nur noch 40 Minuten. Zweifel daran, dass diese Mission schon früher enden könnte, ließen die Türken kaum aufkommen.

Schon zur Halbzeit hatten sie Real Madrid auf zehn Punkte distanziert, zum Ende des dritten Viertels war der Vorsprung sogar auf 13 Zähler angewachsen. Während Fenerbahce Teambasketball zelebrierte und intelligent verteidigte (siehe „Hat den Unterschied gemacht“), gab Sergio Llull bei Real den Alleinunterhalter (28 Punkte, 8 Assists). Es blieb im schlichtweg nichts Anderes übrig (siehe „Taucht nicht im Boxscore“ auf).


Fenerbahces Defensive. Trainer-Legende Zeljko Obradovic hatte sein Team perfekt auf die Madrilenen vorbereitet. Deren größte Stärke in der Offensive war bekanntlich die Ballbewegung. Daraus resultierten in der Hauptrunde und den Playoffs im Schnitt über 20 Assists pro Spiel – Bestwert in Europas Eliteklasse. Fenerbahce brachte diese gut geölte Maschine zum Stillstand, indem sie immer wieder die Passbewege am Zonenrand blockierten. Nur Llull konnte mit seinen flinken Antritten regelmäßig für Verwirrung stiften.

Gleichzeitig wurde Reals Verteidigung von Fenerbahce auf der anderen Seite seziert. 24 Assists notierten die Statistiker im Spielberichtsbogen, allein acht davon neben dem überragenden Epke Udoh.

 


Hilfe für Sergio Llull. Bis auf Reals Strippenzieher und mit Abstrichen Jaycee Carroll (21 Punkte) hatte kein Madrilene das Prädikat „königlich“ verdient. Center-Riese Gustavo Ayon? Zwei Punkte in 17 Minuten. Rudy Fernandez? Null Punkte in zwölf Minuten. Luka Doncic? Null Punkte in sechzehn Minuten. Bei letzterem ist das noch vertretbar.

Doncic, das slowenische Jahrhunderttalent, ist gerade einmal 18 Jahre jung. Er besitzt noch nicht einmal einen Führerschein. In seinem ersten Auftritt auf der Final-Four-Bühne überhaupt probierte er auf viele Arten, die bissige Verteidigung Fenerbahces zu knacken. Einmal wäre es ihm fast gelungen. Doch selbst als er den ersten Gegenspieler passiert hatte, konnte er sich nicht belohnen.

Doncic musste an diesem Abend viel Lehrgeld bezahlen. Aber er wird seine Lehren daraus ziehen. Es ist Teil seines Entwicklungsprozesses.



84
Fenerbahce Istanbul
-, - Heim
75
LASO, PABLO Head coach
Real Madrid Baloncesto
23-7, 9-6 Auswärts
Team Q1 Q2 Q3 Q4 OT Total
FNB 21 23 19 21 -. 84
MAD 13 21 16 25 - 75
13.697 Zuschauer
Fenerbahce

Game Leader

LLULL, SERGIO

LLULL, SERGIO

Guard

Real Madrid

28
Punkte
UDOH, EKPE

UDOH, EKPE

Center

Fenerbahce Istanbul

12
Rebounds
UDOH, EKPE

UDOH, EKPE

Center

Fenerbahce Istanbul

8
Assists
KALINIC, NIKOLA

KALINIC, NIKOLA

Forward

Fenerbahce Istanbul

4
Steals
UDOH, EKPE

UDOH, EKPE

Center

Fenerbahce Istanbul

2
Blocks

Spiel Statistik

ULK

84FG 51.8%
2-Punkte

59%
22-37
44

3-Punkte

37%
7-19
21

Freiwürfe

90%
19-21
19

ULK

34

9

25

24

3

8

22

16

108

MAD

75FG 42.1%
2-Punkte

42%
13-31
26

3-Punkte

42%
11-26
33

Freiwürfe

84%
16-19
16

MAD

28

9

19

14

1

7

23

16

69

Rebounds
Rebounds Offensive
Rebounds Defensive
Assists
Blocks
Steals
Fouls
Turnovers
Efficiency

Team Vergleich

0

n.a.

23

86.17

46.1

199.9

n.a.

28.9

Siege
Punkte pro Spiel
Field Goal %
Größe CM
Gewicht KG
Alter

Letzten 10 Spiele

Fenerbahce Istanbul
Real Madrid Baloncesto