easyCredit BBL Turkish Airlines EuroCup NBA

Transfer

20. Oktober 2016

Sachen gibt's...Alex Ruoff wieder in Göttingen!

Telekom Basketball Redaktion

Von Telekom Basketball Redaktion

Auch in dieser easyCredit Basketball Bundesliga-Saison ist der BG Göttingen ein Transfercoup gelungen: Alex Ruoff kehrt zum Erstligisten aus Südniedersachsen zurück und erhält einen Vertrag bis Saisonende. „Wir haben unser Programm hier vor vier Jahren von null gestartet. Es sagt eine Menge aus, dass nach Khalid El-Amin und Harper Kamp nun auch Alex Ruoff nach Göttingen zurückkehrt“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „Alex kann auf mehreren Positionen spielen und soll bei uns genauso eingesetzt werden, wie vor zwei Jahren.“

Eine Rückkehr Ruoffs wurde möglich, weil sich der US-Guard im gegenseitigen Einvernehmen von seinem bisherigen Arbeitgeber – den MHP RIESEN Ludwigsburg – getrennt hatte. Zudem haben einige BG-Partner dazu beigetragen, die zusätzliche Summe für die Verpflichtung des 30-Jährigen zusammenzubekommen. „Ein sehr großes Dankeschön geht an alle Sponsoren und Fans, die geholfen haben, Alex zurück nach Göttingen zu holen“, sagt Roijakkers. „Wir sind dankbar, dass durch das Engagement vieler Sponsoren dies in so kurzer Zeit möglich gemacht wurde“, stimmt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen seinem Cheftrainer zu.

Ruoff war nach einer längeren Verletzungspause und einem einjährigen Gastspiel in der NBA Development League im Sommer 2013 zu den Veilchen in die Zweite Basketball-Bundesliga (ProA) gewechselt. Dort fand der Guard zu alter Stärke zurück und hatte großen Anteil am souveränen Aufstieg des Klubs aus der Universitätsstadt. In der Saison 2014/15 absolvierte Ruoff 28 Erstliga-Spiele für die BG, in denen er im Schnitt 32 Minuten auf dem Parkett stand, 14,8 Punkte erzielte, 4,1 Rebounds holte und 5,1 Assists gab. Nach diesen guten Leistungen war es der BG nicht möglich, den Publikumsliebling zu halten, der sich dem spanischen EuroCup-Teilnehmer Dominion Bilbao Basket anschloss. In der starken Liga Endesa absolvierte Ruoff 32 Partien (6,3 Punkte, 2,3 Rebounds, 1,4 Assists), im EuroCup waren es 16 Spiele (9,6 Punkte 3,2 Rebounds, 1,6 Assists). Im Sommer 2016 wechselte der Rückkehrer nach Ludwigsburg, wo er in den fünf Spielen bis zur Trennung 11,2 Punkte erzielte, 3,2 Rebounds holte und 3,2 Assists gab.

Quelle: BG Göttingen