easyCredit BBL Turkish Airlines EuroCup NBA

Euroleague

13. Oktober 2016

So funktioniert die neue Euroleague!

Telekom Basketball Redaktion

Von Telekom Basketball Redaktion

Am Freitag geht sie endlich auch für den einzigen deutschen Vertreter Brose Bamberg los - die beste europäische Basketball-Liga, die Turkish Airlines Euroleague!

Zum ersten Mal in der Geschichte ist der Modus der Hauptrunde aber nicht mehr basierend auf verschiedenen Gruppen, sondern auf einem geschlossenen Liga-Format mit 16 Teams, ein bisschen so wie in der NBA.

Die Euroleague nennt das ein Round-robin-Format, wir nennen das einfach mal: Die längste und geilste Gruppenphase in der Geschichte des europäischen Basketballs!

Was bedeutet das für Bamberg? Zuallererst: Richtig viele Spiele! Denn jeder spielt gegen jeden - somit spielt man 30 Spiele mindestens, garantiert! Und alle kommen sie nach Franken: Real, Barca, ZSKA und der Rest der Bande - dafür weicht man sogar zwei mal nach Nürnberg (15.12. gegen Efes, 25.1. gegen Real) aus, um mehr Aufmerksamkeit der gesamten Region auf den Meister zu lenken.

Das sagt Bambergs Head Coach Andrea Trinchieri zum neuen Modus:

5185 | Andrea Trinchieri über das neue Euroleague-Format

Nachdem Bamberg am Freitag, dem 14. Oktober offiziell gegen Fener losgelegt hat, gibt’s auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit bis zum 7. April 2017, mindestens - denn solange dauert die neue Gruppenphase - und Telekom Basketball ist bei allen Bamberger Spielen live und exklusiv dabei.

Am 18. April starten dann die Playoffs, für die sich die besten acht Teams Europas qualifizieren. Die letzten vier treten dann zum großen Final Four in Istanbul an (19.-21. Mai). 



Ein weiter Weg für Andrea Trinchieri & Co., die vor der größten Herausforderung der Clubgeschichte stehen.